ADFC Kreisgruppe Soest e.V.
ADFC Kreisgruppe Soest e.V.

                Mobil ohne Auto

Galerie Transporträder, Fahrradanhänger, Info-Stand

Wege zur Arbeit und Einkauf: Fahrradtaschen

Gut für den täglichen Einkauf: stabile Fahrradtaschen, wasserdicht aus LKW-Plane hergestellt, ausreichend für den täglichen Bedarf. Sie fassen zweimal 20 Liter, sind fest am Gespäcktrager aufgehängt.

Praktisch für den Weg zur Arbeit: wasserdichte Aktentasche, mit Laptopeinsatz, schräg eingehängt, um Fußfreiheit zu bieten. Außer dem Laptop finden Akten (darum heißt die Tasche so) Platz, mindestens zwei Ordner DIN A4, Verpflegung, Thermoskanne und und und...Für den Weg vom Fahrradparkplatz zum Arbeitsplatz - oder in die Bahn - gibt es wahlweise auch Schultertragegurte.

Equipment für ein mehrtätiges Training im Bildungsbereich mit Übernachtung passt bequem auf das Gespann. Pedelec mit Gepäcktaschen und hinterhercom-Fahrradanhänger halten die Arbeitsmittel vom Regen und Wind geschützt, Spanngurte halten alles zusammen und die Last rollt leicht über die ganze Fahrstrecke.

Für den großen Einkauf: Fahrradanhänger

50 Kilogramm sind kein Problem: Getränkekisten - oder wie hier- Anschaffung eines Bürostuhls - oder der Wocheneinkauf für die große Familie: der Fahrradanhänger packt es. Sicher tief gekuppelt (besser als an der Sattelstütze, dann würde der Anhänger beim Bremsen das Hinterrad entlasten und die Bremswirkung verringern oder aufheben), wahlweise auch mit Anhängeraufsatz oder Deckel kann das Fahrrad mit Anhänger zwar nicht den Möbeltransporter ersetzen, aber die meisten Alltags-Transportaufgaben leisten.

ADFC-Stand heute

Foto: Klaus Kabst - mobiler Infostand

Die Ladefläche des Radanhängers wird auf Böcke gestellt und mit dem Transparent als Infostand erkennbar. Die Räder lassen sich mit einem Klick abziehen und in der nicht sichtbaren unteren Fläche verstecken. Im Bild rechts haben wir ein Rad drangelassen, damit man sich einen Eindruck vom Verwandlungskünstler des hinterhercom machen kann.

und früher: Stand der 90er Jahre

Druckversion Druckversion | Sitemap
Genderleicht formulieren ist uns wichtig. Dies impliziert keine Benachteiligung anderer Geschlechter und erleichtert die Lesbarkeit und das Verständnis von Sprache. © ADFC Kreisgruppe Soest e.V.