Die ADFC Kreisgruppe Soest e.V. kurz: ADFC Soest hat ihren Sitz in Soest und vertritt alle im Kreis Soest ansässigen Mitglieder des ADFC. Der Verein organisiert sich ehrenamtlich als eine Gliederung des ADFC NRW e.V. und arbeitet eng mit dem ADFC Bundesverband e.V. zusammen, der u.a. die Mitgliederzu- und -abgänge verwaltet.

 

Im Rahmen unserer Möglichkeiten beteiligen wir uns an landes- und bundesweiten Aktionen des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC).

 

- zur Gremienarbeit im

ADFC NRW und Bundesverband

 

Historie ADFC Soest

Die Vereinsgründung fand in Soest im Jahre 1991 statt. Seit 2004 gibt es eine aktive Kreisgruppe mit Stammtisch in Soest, seit 2010 auch Akitve in Lippstadt und seit August des Jahres 2021 in Werl und Warstein, was mit einem besonderen Zuwachs an Mitgliedern verbunden ist. Waren es am 1.1.2018 noch insgesamt 330 Mitglieder, stieg die Anzahl an Mitgliedern im Folgejahr um 7, dann 27 bis auf 394 zu Beginn des Jahres 2021. Im September sind es 452 Haupt- und Familienmitglieder im Kreisgebiet, im April 2022 sind es 469 Haushaltsangehörige (siehe Tabelle).

Wohnsitz der Mitglieder 02.2004 09.2021 04.2022
Summe Hauptmitglieder (inkl. Haushalts-angehörige) 128 452

469

 

Anröchte 1 6 6
Bad Sassendorf 5 20 27
Erwitte 3 25 32
Ense 1 14 17
Geseke 5 14 22
Lippetal 4 22 25
Lippstadt 22 110 120
Möhnesee 3 9 10
Rüthen 4 9 9
Soest 49 89 98
Warstein 12 31 35
Welver 5 21 22
Werl 10 60 66
Wickede/Ruhr 2 13 14
zugeordnet außerhalb des Kreises Soest 2 9 9

Aktiventreffs per Bekanntgabe

In Soest auf Nachfrage, jeden letzten Mittwoch im Monat 

ab 19:00 Uhr im Bürgerzentrum Alter Schlachthof Raum 4, Ulricher Tor, 59494 Soest

 

In Lippstadt jeden letzten Dienstag im Monat 
(außer in den Schulferien)

ab 19:30 Uhr im MIKADO Begegnungszentrum (Wohnpark Süd) Goerdelerstr. 70, 59557 Lippstadt

 

In Werl, jeden zweiten Mittwoch im Monat

ab 19:00 Uhr im Café Dreiklang

 

In Warstein, jeden zweiten Monat auf Einladung; Tagungsort wird bekannt gegeben.

Der Vorstand

Foto: Rita Cordes; Mitglieder des Vorstands seit 08.10.21: Klaus Kabst (Mitte, erster Vorsitzender ; kommissarisch Schatzmeister seit 3.2.22); Christine Kabst (rechts, zweite Vorsitzende), Manfred Scholz (links, Schatzmeister bis 03.2.2022)

 

 

Schwerpunkte der Arbeit

Wohnortnah bearbeiten wir vernetzt folgende Punkte:

  • Verkehrspolitik und fahrradfreundliche Infrastruktur in den Städten Soest, Lippstadt, Werl und regional Warstein
  • Förderung des gesunden Radfahrens in Gemeinschaften durch Information und Angebote zu Radtouren für Alltags- und Tourenradler ab Soest, Lippetal-Herzfeld und Warstein, in und um Lippstadt
  • Informationstransfer durch eigene Veranstaltungen oder Teilnahme an regionalen Events (z.B. Klimabündnisse in Lippstadt, Werl, Wickede, Soest)
  • Projektarbeiten im Rahmen von Radius-Radfahrschule
    - Tandem2Ride
    - Kurse zum Ein- und Umstieg auf das Rad für alle Menschen ob mit oder ohne Migrationshintergrund oder Behinderung mit Rädern mit und ohne E-Motor. Entscheidend ist die Lust am gesunden Radfahren.
    - Selbsthilfeangebote zur Wartung, Pflege und Instandhaltung von Rädern

Netzwerkpartnerschaften

     KONTAKTE

Vereins-E-Mail

info@adfc-kreisverband-soest.de

AB-Telefon: (02921) 981 70 00

Vorsitzende

Klaus und Christine Kabst, Soest

Tel.: (02921) 33 5 32

E-Mail: vorstand@adfc-kreisverband-soest.de

 

Lokale Aktivenkoordination:

Rita Cordes, Warstein

Tel.: (02902) 76 8 46

Kontakt: rita.cordes@adfc-kreisverband-soest.de

 

lokal ansprechbar außerdem:

Christian Ringel, Lippstadt

Tel.: (02941) 96 86 010

Ortsgruppe Werl

E-Mail: werl@adfc-kreisverband-soest.de

Sprecher OG-Werl: Lothar. Pieper@adfc-kreisverband-soest.de

  • OG-Werl auf Facebook

Kontakt: joerg.schad@adfc-kreisverband-soest.de

Pädagogisches Team:

Christine und Klaus Kabst

E-Mail: klaus.kabst@adfc.de

Anfragen zur Radfahrschule, gerne mit Festnetznummer, ein  Anrufbeantworter ist geschaltet unter:

+49 2921 98 17 000

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Genderleicht formulieren ist uns wichtig. Dies impliziert keine Benachteiligung anderer Geschlechter und erleichtert die Lesbarkeit und das Verständnis von Sprache. © ADFC Kreisgruppe Soest e.V.